Herbst-Anemone
Anemone hupehensis ´September Charm´

Ranunculaceae, Hahnenfußgewächse
www.garteninfos.de
Beschreibung:
Die Herbst-Anemone hat zwar mit dem einheimischen Buschwindröschen (Anemone nemorosa) die schalenförmige Blütenform gemeinsam, wird aber mit einer Endhöhe von 80 cm deutlich höher und trägt hell violettrosa Blüten. Diese erscheinen auch erst ab August und blühen bis Oktober. Es gibt noch zahlreiche, weitere herbstblühende Anemonen-Arten, die alle um die 70 - 110 cm hoch werden. Generell gedeihen sie vor allem an halb- bis lichtschattigen oder absonnigen Plätzen und bevorzugen frische, humose, nahrhafte Böden. Sie eignen sich zur Verwendung in Einzelstellung oder kleineren Gruppen als Begleitstaude für schattige Staudenrabatten, nordseitige Wandvorpflanzungen oder zur Unter- und Vorpflanzung von lichten Gehölzgruppen.
Heimat der Wildart:    China.
Wuchs:    80 cm hohe, breitbuschige Staude, bildet kurze Ausläufer.
Blätter:    Mattgrün, gelappt, dreizählig.
Blüten:   Von August bis Oktober hell violettrosa, lockere Blütenrispen aus schalenförmigen Einzelblüten.
Standort: Halb- bis lichtschattig oder absonnig.
Boden:   Frisch, humos, nahrhaft.
Verwendung:    Einzeln oder in kleinen Gruppen vor allem als Begleitstaude zur nordseitigen Wandvorpflanzung, Vor- und Unterpflanzung von lichten Gehölzgruppen und für schattige Staudenrabatten.
Eigenschaften:    Zumindest im Jahr nach der Pflanzung nicht ganz frosthart! Winterschutz ist ratsam.
Weitere Arten bzw. Sorten:    - A.-Japonica-Hybr.: Je nach Sorte 70 - 110 cm hoch, Blüten meist rosa, auch weiß (z.B. ´Honorine Jobert´), halbgefüllt (z.B. ´Königin Charlotte´) oder gefüllt (z.B. ´Prinz Heinrich´)
- A. tomentosa ´Robustissima´: Robuste Sorte, 100 cm hoch, hellrosa Blüten, breitet sich aus

Herbst-Anemone, blühend


© Foto: Zeitlhöfler