Blaukissen
Aubrieta-Hybr. ´Blaumeise´

Brassicaceae, Kreuzblütler
www.garteninfos.de
Beschreibung:
Das Blaukissen zählt wegen seiner zahlreichen, meist blauvioletten Blüten zu den beliebtesten, teppichbildenden Steingartenstauden. Es eignet sich auch gut zur überhängenden Begrünung von Trockenmauern und Mauerbrüstungen und für Ausspaarungen in Wegen und Steintreppen.
Wuchs:    Kriechende Staude, bildet flache, breite Polster.
Blätter:    Wintergrün, recht klein, graugrün behaart, lanzettlich bis schmal eiförmig.
Blüten:   Kreuzförmige, blauviolette Blüten in Unmengen von April bis Mai. Blütenfarbe meist blauviolett, manche Sorten auch dunkelviolett oder karminrot blühend.
Standort: Sonnig, warm.
Boden:   Mäßig trocken bis frisch, durchlässig, nährstoffreich, bevorzugt kalkhaltige Böden.
Verwendung:    In kleinen Gruppen zur Bepflanzung von Trockenmauern, Steingärten, an Wegen und zwischen Steintreppen.
Unser Tipp: Damit der Wuchs möglichst buschig und dicht bleibt, sollte man die Stauden nach der Blüte zurückschneiden.

Blaukissen, blauviolett blühende Sorte


© Foto: Zeitlhöfler