Hornkraut
Cerastium tomentosum var. columnae

Caryophyllaceae, Nelkengewächse
www.garteninfos.de
Beschreibung:
Das Hornkraut ist eine typischer, häufig verwendeter Vertreter der polsterförmigen Steingartenstauden. Zierend sind neben den kleinen, radförmigen, weißen Blüten auch die silbergrauen Blätter. Diese Staude ist auch zur Begrünung von Trockenmauern und als Begleitstaude in kleinen Gruppen zur Verwendung im Vordergrund von Staudenrabatten geeignet.
Heimat:    Süditalien.
Wuchs:    Bildet 10 cm hohe, breite Polster bzw. dichte Matten.
Blätter:    Silbergrau, linelallanzettlich, sehr zierend.
Blüten:   Von Mai bis Juni kleine, weiße, radförmige Blüten.
Standort: Sonnig, warm.
Boden:   Trocken bis frisch, durchlässig, mäßig nahrhaft.
Verwendung:    In kleinen Gruppen als Begleitstaude im Vordergrund von trockenen Staudenrabatten, in Steingärten, im Umfeld von Plattenwegen und Treppenstufen; zur Mauerkronenbegrünung bestens geeignet.

Hornkraut, blühend


© Foto: Zeitlhöfler