Balkan-Storchschnabel
Geranium macrorrhizum

Geraniaceae, Storchschnabelgewächse
www.garteninfos.de
Beschreibung:
Der Balkan-Storchschnabel ist ein dankbarer, anspruchsloser und robuster Bodendecker, der schnell auch größere Lücken schließt. Diese kriechende, bis 25 cm hohe Staude hat vor allem zierende, weiße bis violettrosa Blüten, die in großen Mengen von Mai bis Juli blühen. Auch die orange bis kupferrote Herbstfärbung der aromatischen Blätter ist recht ansehnlich. Dieser Storchschnabel eignet sich für Staudenbeete nur, wenn er mit wenigen, wüchsigen Flächenstauden (z.B. Alchemilla mollis, Waldsteinia geoides) und höheren Begleit- und Leitstauden kombiniert wird. Auch im Halbschatten unter einzelnen Gehölzen bildet er noch dichte Teppiche.
Heimat:    Balkan, Apennin, Südalpen, Karpaten.
Wuchs:    Bis 25 cm hohe Staude, bildet durch kriechende Rhizome breite Teppiche. Schnell wachsend.
Blätter:    Frischgrün, rundlich, handförmig geteilt, aromatisch duftend, relativ groß. Treiben früh aus, Herbstfärbung orange- bis kupferrot, z.T. auch wintergrün.
Blüten:   Weiße bis violette, radförmige Blüten in lockeren Dolden von Mai bis Juli.
Standort: Sonnig bis halbschattig, warm.
Boden:   Trocken bis frisch, durchlässig. Recht anspruchslos.
Verwendung:    Flächenmäßig in kleineren oder größeren Mengen als Bodendecker oder Füllstaude für großflächige Staudenrabatten, dann mit ähnlich wüchsigen Füllstauden und höheren Begleit- und Leitstauden kombinieren. Gedeiht auch im Halbschatten von lichten Gehölzen.
Eigenschaften:    Schnell wachsend, anspruchslos, verträgt Trockenheit und Stadtklima recht gut. Wächst auch auf Rindenmulch.

Balkan-Storchschnabel


© Foto: Zeitlhöfler