Johanniskraut
Hypericum 'Hidcote'

Hypericaceae, Johanniskrautgewächse
www.garteninfos.de
Beschreibung:
Diese Johanniskrautart gehört eigentlich zu den niedrigwüchsigen Sträuchern, friert aber oft zurück. Im Frühjahr treibt es aber nach Rückschnitt wieder gut durch. Es hat vor allem zierende, gelbe Schalenblüten, die ununterbrochen von Juli bis September blühen. Wegen seiner Breite sollte diese Art möglichst einzeln oder in kleinen Gruppen als niedrige Leit- oder Begleitstaude in Staudenrabatten verwendet werden. Auch zur Unterpflanzung von einzeln stehenden Gehölzen ist sie gut geeignet.
Wuchs:    Rasch wachsender Halbstrauch, ca 0.8 m hoch und breit.
Blüten:   Ca. 6cm breite, goldgelbe Schalenblüten, Juli bis September.
Früchte: 
Standort: Sonnig bis absonnig.
Boden:   Anspruchslos, keine Staunässe.
Verwendung:   Möglichst einzeln als niedrige Leit- oder Begleitstaude in Staudenrabatten oder zur Unterpflanzung von einzeln stehenden Gehölzen.
Eigenschaften: Frosthart, friert aber oft bis auf den Boden zurück, hohes Ausschlagsvermögen, hitzeverträglich.

Hypericum 'Hidcote', Blüte

© Foto: Zeitlhöfler