Kriechendes Fingerkraut
Potentilla reptans

Rosaceae, Rosengewächse
www.garteninfos.de
Beschreibung:
Diese nur 20 cm hohe Staude bildet durch sich bewurzelnde Absenker rasch dichte Teppiche und trägt lang gestielte, grob gesägte, meist fünfzählige Blätter, welche denen von Waldsteinia ternata recht ähnlich sehen. Auch die gelben, einzeln stehenden Schalenblüten, die von Juni bis August erscheinen, erinnern an diese Art. Das Kriechende Fingerkraut ist jedoch deutlich raschwüchsiger und verträgt auch sonnige Standorte. Es wäre als Bodendecker nicht nur für naturnahe Freiflächen, sondern auch für andere Plätze gut geeignet, sollte jedoch möglichst großflächig verwendet oder mit entsprechend wüchsigen Partnern kombiniert werden.
Heimat:    In Europa weit verbreitet.
Wuchs:    20 cm hohe, durch wurzelnde Absenker teppichbildende Staude.
Blätter:    Lang gestielt, i.d.R. fünfzählig gefingert, grob gesägt, Nebenblätter ganzrandig.
Blüten:   Einzeln stehende, gelbe Schalenblüten von Juni bis August.
Standort: Sonnig bis halbschattig, wärmeliebend.
Boden:   Frisch bis feucht, schwach sauer bis schwach alkalisch, bevorzugt mäßig nahrhafte Böden.
Verwendung:    Möglichst großflächig als Bodendecker für wiesenartige Pflanzungen, Südböschungen, zur Vor- und Zwischenpflanzung von lichten Gehölzgruppen, auch für feuchte Bach- und Teichränder.

Potentilla reptans mit Blütenknospen


© Foto: Zeitlhöfler