Garten-Aurikel
Primula-Hortensis-Hybr.

Primulaceae, Primelgewächse
www.garteninfos.de
Beschreibung:
Die Garten-Aurikel unterscheidet sich von anderen Primeln deutlich durch die fleischigen, hellgrünen, breit spatelförmigen Blätter. Sie bildet 20 cm hohe, für viele Primeln typische Rosettenteppiche. Besonders auffällig sind die von Mai bis Juni erscheinenden Trichterblüten, die in lang gestielten Dolden die Blattrosetten überragen. Die Blütenfarbe ist meist gelb, doch existieren auch andersfarbige Sorten. Diese Primelart bevorzugt sonnige bis absonnige Standorte. Sie wird am besten in kleineren Gruppen gepflanzt und läßt sich gut in Steingärten und zur Bepflanzung von Lücken in Plattenwegen und Mauerkronen verwenden.
Heimat der Eltern:    Alpen.
Wuchs:    20 cm hohe Blattrosetten, bildet Teppiche.
Blätter:    Hellgrün, breit spatelförmig, auffällig fleischig.
Blüten:   Lang gestielte Blütendolden aus Trichterblüten von Mai bis Juni, Blütenfarbe je nach Sorte recht verschieden, meist gelb.
Standort: Sonnig bis absonnig.
Boden:   Frisch, humos, durchlässig.
Verwendung:    In kleinen Gruppen als niedrige Begleitstaude in Steingärten, auf Mauerkronen, in Lücken in Plattenwegen.
Nahe Verwandte:    Sehr ähnlich ist die Echte Alpen-Aurikel (Primula auricularis). Diese alpine Art blüht jedoch nur gelb mit weißer Mitte und gedeiht nur auf kalkhaltigen Schotterböden.

Garten-Aurikel, blühend


© Foto: Zeitlhöfler