Porzellanblümchen
Saxifraga x urbium

Saxifragaceae, Steinbrechgewächse
www.garteninfos.de
Beschreibung:
Diese bis 5 cm hohe Steinbrech-Art bildet ebenfalls durch Absenker dichte Rosettenteppiche. Die wintergrünen Blätter sind jedoch - anders als beim Moos-Steinbrech - relativ groß, ledrig, verkehrt ei- bis spatelförmig und am Rand gekerbt. Änlich sind aber die sternförmigen, weißen Blüten. Sie sind in der Mitte rot und erscheinen von Mai bis Juni in lockeren, 30 cm hohen Rispen. Das Porzellanblümchen verträgt keine sonnigen Standorte. Deshalb wird es am besten als Füllstaude in größeren Gruppen in halb- bis lichtschattigen Steingärten, Innenhöfen und nordseitigen Wandvorpflanzungen verwendet. Es ist auch zur Grab- und Trogbepflanzung geeignet.
Wuchs:    Bis 5 cm hohe Staude, bildet durch Absenker Rosettenteppiche, Blütenrispen 30 cm hoch.
Blätter:    Wintergrün, ledrig, gekerbt, verkehrt ei- bis spatelförmig.
Blüten:   Von Mai bis Juni weiße Sternblüten mit roter Mitte in lockeren, lang gestielten Rispen.
Standort: Halb- bis lichtschattig.
Boden:   Frisch, humos, bevorzugt nahrhafte, durchlässige Böden.
Verwendung:    In kleineren Gruppen als Füllstaude in halb- bis lichtschattigen Steingärten, nordseitigen Wandvorpflanzungen und Innenhöfen, zur Bepflanzung von Trögen und Gräbern.

Porzellanblümchen, blühend



© Foto: Zeitlhöfler