Scharfer Mauerpfeffer
Sedum acre

Crassulaceae, Dickblattgewächse
www.garteninfos.de
Beschreibung:
Diese bis 5 cm hohe, polsterbildende Sedum-Art hat ihren Namen von den scharf schmeckenden, winzig kleinen, dicken Blättern. Auch die gelben, kleinen Blüten sind sehr zierend. Sie erscheinen in großen Mengen von Juni bis August. Der Scharfe mauerpfeffer eignet sich wie fast alle Sedum-Arten gut zur Verwendung in Steingärten und zur Bepflanzung von Steintreppen und Steinmauern und Trögen. Er verträgt gut sommerliche Hitze und Trockenheit, weshalb er auch zur extensiven Dachbegrünung, für magere, trockene Freiflächen und für Schotter- und Kiesbeete geeignet ist. Wegen seiner ausgesprochenen Kleinwüchsigkeit gedeiht er auch noch in größeren Lücken von Pflaster- und Plattenwegen.
Wuchs:    Bis 5 cm hohe Staude, bildet dichte, niederliegende Polster.
Blätter:    Sehr klein, dick, eiförmig, schmecken scharf.
Blüten:   Von Juni bis August zahlreiche, kleine, gelbe Blüten an fast allen Trieben. Sehr reichblühende Art.
Standort: Sonnig, wärmeliebend.
Boden:   Trocken bis frisch, mäßig nahrhaft bis mager, durchlässig.
Verwendung:    In kleineren oder größeren Gruppen als Füllstaude im Steingarten, zur Bepflanzung von Steintreppen und -mauern, Platten- und Pflasterwegen, Schotter- und Kiesbeeten, trockenen, mageren Freiflächen und zur extensiven Dachbegrünung.

Scharfer Mauerpfeffer im Steingarten, ohne Blüten


© Foto: Zeitlhöfler