Weißer Seidelbast
Daphne mezereum 'Alba'

www.garteninfos.de
Beschreibung:
Weniger bekannt ist der weiß blühende Seidelbast (Daphne mezereum 'Alba'). Er blüht etwas später als die rotblühende Art, dafür aber auch etwas länger. Alle Teile des Seidelbast sind stark giftig!
Heimat:    Europa , Sibirien.
Wuchs:    Aufrechter Kleinstrauch,
Größe ca. 1 m.
Blüten:   Weiße Blüten erscheinen von März bis April in großer Zahl vor dem Laubaustrieb.
Früchte:  Kugelige, gelbe Steinfrucht, ca 8 mm dick, stark giftig!.
Standort: Lichter Schatten bis Halbschatten.
Boden:   Ist bodentolerant, bevorzugt nicht zu trockene Böden.
Eigenschaften: Frosthart, längere Trockenperioden verträgt er nicht.
Vermehrung: Durch Samen nach stratifizieren, Aussaat im Frühjahr.
Unser Tipp: Ein besonders schöner Frühjahrsblüher der sich im lichten Schatten größerer Sträucher, z. B. Haselnuß, wohl fühlt. Halten sich Kleinkinder in seiner Nähe auf, sollte man vorsichtshalber die Früchte abnehmen.

Daphne mezereum 'Alba'


© Foto: Zeitlhöfler