Japanische Drachen-Weide
Salix 'Sekka'

www.garteninfos.de
Beschreibung:
Die Drachen-Weide hat auffällige, abgeflachte Verbreiterungen der Zweigenden, die durch einen Virus ausgelöst werden. In der Floristik werden die Zweige gerne als Osterschmuck verwendet.
Wuchs:    Aufrechter Strauch oder Kleinbaum. Höhe bis ca. 4 m und meist breiter als hoch.
Blüten:   Ca. 5 cm lange Kätzchen im April, reich blühend; zuerst silbrig, dann gelb.
Standort: Sonnig.
Boden:   Ist bodentolerant, bevorzugt feuchte Böden; kalkmeidend.
Eigenschaften: Frosthart.
Vermehrung: Steckhölzer, Stecklinge im Frühjahr.
Unser Tipp: Da diese ungewönlich geformten Zweige durch einen Virus ausgebildet werden, sollte nach einem Schnitt die Schere desinfiziert werden ( Abflammen mit Spiritus, Lötlampe ec.) um eine evtl. Übertragung auf andere Gehölze zu vermeiden.
Japanische Drachen-Weide

 Salix 'Sekka', typisch abgeflachter Zweig
© Foto: Zeitlhöfler