Flieder
Syringa - Vulgaris - Hybride

www.garteninfos.de
Beschreibung:
Die bekannteste Wildart Syringa vulgaris ist etwa im 16. Jahrhundert aus dem Balkan bei uns eingefüht worden. Neben den ca. 30 Flieder-Wildarten gibt es noch eine große Zahl von Züchtungen. Die Blütenfarbe variert je nach Sorte von rot und violett über himmelblau bis weiß und gelb.
Heimat:    Südosteuropa.
Wuchs:    Aufrechter, 4 - 6 m hoher Strauch, auch als Kleinbaum möglich.
Blüten:   Ca. 15 cm lange Rispen.
Standort: Sonnig bis absonnig.
Boden:   Ist bodentolerant, bevorzugt feuchtere, nahrhafte Böden.
Eigenschaften: Frosthart, hohes Ausschlagsvermögen.
Am schönsten ist der Flieder, wenn man ihn als mehrstämmigen Großstrauch oder als Kleinbaum zieht.
Gewöhnlicher Flieder, Syringa - Vulgaris - Hybr.

Syringa 'Charles Joly'

Bild: Flieder mit Besuch.

© Foto: Zeitlhöfler