Frühlings-Tamariske
Tamarix parviflora

www.garteninfos.de
Beschreibung:
Die Tamariske hat mit ihren dünnen Trieben ein graziles Erscheinungsbild. Überreich erscheinen kleine, rosane Blüten von Mai bis Anfang Juni.
Heimat:   Mittelmeergebiet von Ostdalmatien bis Kleinasien.
Wuchs:   Locker wachsender Großstrauch mit dünnen überhängenden Trieben. Ca. 3 - 4m hoch, 3m breit.
Blüten:    Rosa, in schmalen Trauben an den vorjährigen Trieben. - Reichblühend.
Blätter: Schuppenartige Blätter, halb Stängel umfassend, sommergrün.
Standort: Sonnig
Boden:    Keine besonderen Ansrüche, auch für sandige, trockene Böden.
Eigenschaften: Frosthart, verträgt Hitze und Trockenheit, windfest, salzresistent. Etwas problematisch beim Verpflanzen.
Vermehrung:   Stecklinge.
Unser Tipp:     Eine Tamariske verleiht dem Garten einen südlichen Flair. Beim Rückschnitt ist zu beachten, daß dieser Strauch am vorjährigen Holz blüht.
Tamariske mit Blüten
© Foto: Zeitlhöfler